Am Ortsrand von Zandvoort beginnt eines der schönsten Naturgebiete der Niederlande: die Amsterdamse Waterleidingduinen. In diesen „Amsterdamer Wasserleitungsdünen“ lebt die größte Damwild-Population des Landes. Bei einer strammen Wanderung stehen die Chancen gut, dass ihr einem Damhirsch oder einer Hirschkuh begegnet. Am schönsten dürften die Dünen im Herbst sein. Nicht nur die Farben der Bäume sind dann traumhaft; dies ist auch die beste Jahreszeit für die Wildbeobachtung. Am frühen Morgen oder am Ende eines schönen Herbsttags könnt ihr das Röhren der Hirschböcke durch die Dünen schallen hören. Nähert euch dem Geschehen vorsichtig; mit etwas Glück seht ihr zwei Hirsche mit ihren Geweihen kämpfen. Im Frühling dagegen könnt ihr einer Hirschkuh mit ihren Jungen begegnen. Nehmt also euer Fernglas oder den Fotoapparat mit und zieht los durch die Dünen. Doch achtet darauf, dass ihr das Wild nicht stört und genügend Abstand haltet.

In den Amsterdamse Waterleidingduinen Hirsche beobachten

In den Amsterdamse Waterleidingduinen Hirsche beobachten

Am Ortsrand von Zandvoort beginnt eines der schönsten Naturgebiete der Niederlande: die Amsterdamse Waterleidingduinen. In diesen „Amsterdamer Wasserleitungsdünen“ lebt die größte Damwild-Population des Landes. Bei einer strammen Wanderung stehen die Chancen gut, dass ihr einem Damhirsch oder einer Hirschkuh begegnet. Am schönsten dürften die Dünen im Herbst sein. Nicht nur die Farben der Bäume sind dann traumhaft; dies ist auch die beste Jahreszeit für die Wildbeobachtung. Am frühen Morgen oder am Ende eines schönen Herbsttags könnt ihr das Röhren der Hirschböcke durch die Dünen schallen hören. Nähert euch dem Geschehen vorsichtig; mit etwas Glück seht ihr zwei Hirsche mit ihren Geweihen kämpfen. Im Frühling dagegen könnt ihr einer Hirschkuh mit ihren Jungen begegnen. Nehmt also euer Fernglas oder den Fotoapparat mit und zieht los durch die Dünen. Doch achtet darauf, dass ihr das Wild nicht stört und genügend Abstand haltet.