Es sind die kleinen Dinge, die man niemals vergisst

Debby Riekwel ist die immer gut gelaunte General Managerin von Qurios Zandvoort und Qurios Bloemendaal aan Zee. Seit sie sich vor 11 Jahren mit voller Begeisterung in den Tourismus stürzte, hat sie ihr Herz an dieses Fach verloren. „Eine meiner schönsten Reiseerinnerungen war ein Urlaub in Mexiko. Wir übernachteten dort in einem Hotel und ich werde nie vergessen, wie sehr uns die Mitarbeiter verwöhnten. Es war die Liebe zum Detail. Ich hatte das Ladegerät meines Handys vergessen und das stresste mich ordentlich. Auf einmal fuhr einer der Mitarbeiter zu sich nach Hause und holte mir sein eigenes Ladegerät, das ich den ganzen Urlaub lang behalten durfte. Ich arbeitete damals erst seit Kurzem im Tourismusbereich, aber mir war klar: Genau so muss es sein. Das motiviert mich bis heute, auch meinen Gästen ein solch gutes Gefühl zu vermitteln. Sie sollen positiv überrascht werden von der Art und Weise, wie wir hier arbeiten.

Daraus habe ich gelernt: Was für mich eine Kleinigkeit ist, kann für jemand anderen von großer Bedeutung sein. Diesen Gedanken habe ich bei meiner Arbeit immer vor Augen.“ Wir unterhalten uns in der Brasserie von Qurios Zandvoort, wo um uns herum die Gäste gemütlich einen Kaffee trinken. „Jahrelang fuhr ich hier am Park vorbei; früher war das noch ein Campingplatz. Dann sah ich, dass hier ein fantastischer neuer Park entstand. Von da an erzählte ich meinen Freunden und Familienmitgliedern immer wieder: ‚Hier will ich später mal arbeiten.‘ Und jetzt sitzen wir hier zusammen!“

„Ich hoffe, dass sich meine Gäste noch nach zehn Jahren an ihren Aufenthalt hier erinnern werden.“

Kein Tag wie der andere

„Das Schöne an meiner Arbeit ist die Abwechslung. Kein Tag gleicht dem anderen. Mit den Leuten hier kann man fantastisch zusammenarbeiten. Und auch die Gäste sind gut gelaunt und zufrieden, denn sie sind ja im Urlaub. Das alles zusammen sorgt für eine großartige Arbeitsatmosphäre. Von allen Themen, die wir im Zandvoorter Park aufgegriffen haben, spricht mich Clear Nature am meisten an. Zum einen, weil ich selbst gerne draußen in der Natur bin, zum anderen, weil das Thema hier auf eine besondere Art und Weise herausgearbeitet wurde. Mir gefällt es, dass für die Brasserie recyceltes Material verwendet wurde. Und die Pflanzen strahlen eine angenehme Atmosphäre und Ruhe aus. Das passt sehr gut zur Umgebung.“

“Mein Lieblingsplatz im Resort ist der Porsche, der vor dem Eingang der Brasserie parkt. Er kommt des Öfteren mit aufs Familienfoto - und dann stehen sowohl Kinder als auch Erwachsene stolz mit ausgetreckten Armen auf der Nummer 1 des Podiums. Das genieße ich. Ich hatte mein bestes Urlaubserlebnis damals in dem Hotel in Mexiko. Ich hoffe, dass meine Gäste noch in zehn Jahren erzählen werden, wie schön es hier in Zandvoort war - weil man sich so gut um die Gäste gekümmert und man die Extra-Portion Aufmerksamkeit so genossen hat. Wenn das so ist, dann bin ich mit meiner Arbeit zufrieden.”